Yummy! - She loves it.
Gratis bloggen bei
myblog.de


Gästebuch - Kontakt - Archiv - Für Malte - Lyrik - Designer!

 
~ Malte still heart u & I wont ever forget u ~
 
Hm, wer ist Malte? Malte hab ich vor knapp nem Jahr kennen gelernt. Er ist wundervoll. Er war jeden Tag, zu jeder Stunde für mich da. Er war selbst für mich da, wenn ich mitten in der Nacht total fertig war und nur noch geheult hab. Er ist da geblieben, auch wenn er am nächsten Tag Schule hatte und damit nur wenige Stunden Schlaf bekam. Er hatte immer tröstende Worte für mich, auch wenn ich weiß, dass es echt schwer mit mir war und es für ihn wohl scheinen musste, als ob er gegen ne Wand redet. Denn trotz allem gings mir immer schlechter, was sicher nicht an ihm lag. Er war einer der wenige Personen, die mir Halt in meinem Leben gaben.
Ich erinner mich noch an die Gespräche ganz am Anfang, es war erfrischend und er war immer so lieb. Er war total anders als die Kerle, die ich vorher kennengelernt habe. Ich fühlte mich mit ihm total auf einer Wellenlänge. Er hat mich immer so süß geneckt und unser 'Kuscheln', das hab ich immer tierisch geliebt, da konnt ich mich richtig fallen lassen.
Er hat mir später auch erzählt, dass er anfangs sowas wie n bisschen in mich verliebt war. Wenn ich dran denken, dann muss ich lächeln .. und gleichzeitig weinen.
Weinen, weil .. weinen, weil es vorbei ist. Ich hab die Zeit über immer mehr gemerkt, wie er sich verändert hat. Auch ich hab mich verändert, vor knapp nem Monat, da haben wir uns praktisch nur noch angeschwiegen. Wir hatten uns nichts mehr zu sagen. Ich wollte nicht mehr, da ich dachte, es wäre meine Schuld, dass er so anders geworden ist. Vllt weil ich ihn damit zu arg belastet hab. Ich hab ihm gesagt: 'Ich will meinen alten Malte zurück.' Dann kam die Antwort: 'Was ist wenn das jetzt der normale Malte ist?'. Das war das erstema, wo ich dachte: 'Irgendwas stimmt nicht mit ihm.' Ich hab oft nachgefragt und er hat immer wieder gesagt, es wäre nichts, es wäre alles okay. Aber ich bin mir immernoch sicher, da war bzw ist was. Ich weiß nicht, wie es ihm gerade geht. Ich weiß nicht, ob er auch jedesma an mich denkt, wenn Navy CIS (das ham wir immer beide gerne geschaut) kommt. Ich heul sogar los, wenn ich seh, dass gerade Naruto läuft, denn das hat er so oft geguggt, seine DVD da. Und schon wieder wein ich. Ich vermiss ihn so sehr.
Ich weiß noch genau, es war am 13.03.2007 (Nein, kein Freitag, sondern Dienstag). Er hat gesagt, er kann mir einfach nicht mehr vertrauen, aber es liegt nicht an mir. Er bricht den Kontakt ab. Ich bin aus allen Wolken gefallen, es hat mich überollt, umgehaun, niedergewalzt. Er meinte, es ist besser so, ich werde es auch noch merken, ich werde ihn bald vergessen haben. Aber was, was wenn ich dich gar nicht vergessen will, Malte? Was, wenn ich das nicht will und nicht kann?
Er hat mir dann danach nochma im ICQ geschrieben, ich weiß nicht, wieso er das getan hat. Aber es hat mir weh getan. Er hat mich in meinen Augen angeschrieben, um dann einfach wieder nix zu sagen. Er hatte wohl irgendwie gedacht, es würde sich nochma was ändern, er hoffte auf ein Wunder. Malte, es tut mir leid, aber ich glaube nicht mehr an Wunder.
Du hast gesagt, es liegt nicht an mir, dass du mir nicht mehr vertrauen kannst. Aber wieso denn? Es muss doch an mir liegen, Vertrauen geht doch nur verloren in dem man es bricht. Nur, mit einem hast du vllt Recht: Ich weiß auch nicht, was ich getan habe, um es zu zerstören.
...
Ich hab dir doch vorher noch gesagt, wieviel du mir bedeutest, is dir das alles egal? Macht es dir nichts aus, dass nun ein großes Loch in meinem Herz klafft? Ein Loch, dass du vorher ausgefüllt hast? Und nein, es wird nicht zuwachsen, es wird kein anderer den Platz dort einnehmen. Es wird immer offen bleiben, leicht aufzureißen, schnell passieren, dass der Schmerz wieder hochkommt. Ich will nicht, dass du jemand Neues ist. Ich will dich und ich warte bis du - eine DER Stützen meines Lebens - wiederkommst.
Du wusstest doch, wie sehr ich Angst davor hatte allein gelassen zu werden. Du hast doch immer die Wunden, die mir andere zugefügt haben, in dem sie mich verlassen haben, wieder geheilt. DU warst es der mir versprochen hat mich nie allein zu lassen!
Aber was war es? Wieder nur eins dieser vielen Versprechen, die nur dazu da waren um gebrochen zu werden.
Okay, nein. Ich glaub dir, dass du es ernst gemeint hast. Ich glaub dir, dass ich wichtig war. Aber was verdammt ist mit uns passiert, dass es so geendet ist?
Ich kann noch stundenlang weiterschreiben, aber nein .. es ist genug. Die Erinnerungen bleiben und dich werd ich auch nicht vergessen, auch wenn du das wohl so willst. Diesen Wunsch kann ich dir nicht erfüllen!
Danke, für dieses tolle Jahr mit dir. Danke, dass du mir gezeigt hast, dass es wahre Freundschaft (auch wenn sie leider kaputt gegangen ist) immernoch gibt! Danke, für alles.
 
<33
 
Seine letzten Worte zu mir waren:
 
'Eins muss ich dir doch noch sagen, bekomm Selbstbewusstsein, du siehst klasse aus, ich würde niemals nein zu dir sagen, du musst einfach selbstbewusster werden, vergess die Selbstzweifel, du lebst nu einmal, also mach das Beste raus, rückschläge wird es immer geben!'
 
Mein Malte .. Danke für alles!


Gratis bloggen bei
myblog.de